IrfanView

Von unserem Clubmitglied Dirk Jonas

IrfanView ist ein schlanker, leistungsstarker und vor allem kostenloser Bildbetrachter, der auf keinem Fotografen-PC fehlen sollte.

Manche Mitmenschen geben dem Programm sogar den Titel "Schweizer Messer unter den Bildbetrachtern" :-)

Wo bekomme ich IrfanView?

Das Programm ist kostenlos im Internet downloadbar, z.B. bei CHIP oder auf der IrfanView Homepage. Im Zweifelsfall führt eine Google Suche bestimmt zu einem Treffer.

Was kann IrfanView?

In der Hauptsache ist Irfanview ein sehr schneller Bildbetrachter. Sind die Bilddateien mit IrfanView verknüpft öffnet sich ein Bild nach einem Doppelklick innerhalb von einer halben Sekunde. Bildwechsel können mit dem Scrollrad der Maus oder den Cursortasten durchgeführt werden und gehen sehr schnell. Durch Betätigen der "Enter" Taste wechselt das Programm in den Vollbild Modus und zeigt die Bilder bildschirmfüllend an. Hält man die STRG Taste gerdückt und bedient das Scrollrad der Maus lassen sich die Bilder in der Ansicht zoomen (vergrößern und verkleinern). Die + und - Tasten erfüllen übrigens die gleiche Funktion. 

Bilder verkleinern oder vergrößern

IrvanView kann einzelne Bilder in ihrer Größe ändern. Über das Menü "Bild" --> "Größe ändern" gelangt man in den entsprechenden Dialog, schneller geht es mit der Tastenkombination STRG+R. 

Das sieht dann so aus: 

Größe ändern

Die aktuelle Bildgröße steht in den Eingabeboxen. das Bild kann nun durch Eingabe der gewünschten Größe neu skaliert werden. Wichtig ist, dass der Haken bei "Proportional" gesetzt ist! Nach erfolgter Größenänderung sollte das Bild unter anderem Namen und idealerweise in einem anderen Verzeichnis gespeichert werden. Das geht über das Menü "Datei" --> "Speichern unter" oder einfach durch drücken der Taste S.

IrfanView kann aber noch deutlich mehr. So bietet das Programm eine Batch -Verarbeitung zum Verkleinern/Vergrößern und/oder Umbenennen von mehreren Bildern an.

 
 
 
 
 

 

Viele Bilder verkleinern / vergrößern / umbenennen in einem Rutsch!

Über das Menü "Datei" --> "Batch(Stapel)-Konvertierung/Umbenennung..." oder einfach drücken der Taste B gelangt man in das Fenster der Batch/Stapel-Konvertierung.

Das sieht dann so aus: 

IrfanView Bach-Konvertierung

 Schauen wir uns die Funktionen im Detail an: 

Im Dialog "Arbeite als:" wird die Arbeitsweise der Batch-Verarbeitung festgelegt. Hier stehen drei Arbeitsweisen zur Auswahl, nämlich:
Arbeiten als

Batch-Konvertieren - Ändern der Bildgröße und/oder des Dateiformates

Batch-Umbenennen - Ändern des Bildnamens

Batch-Konvertieren + Umbenennen - Beides zusammen

 Zielformat gibt das Dateiformat der fertigen Bilder an. In der Regel ist hier JPG voreingestellt. Die möglichen Formate können via drop-down-Menü ausgewählt werden.
Hinter dem Button "Optionen" verbergen sich die Einstellungen für das Abspeichern der Bilder im Zielformat.

 

 

Dies sieht so aus:

Optionen 

 Der Schieberegler dient zum Festlegen der Bildqualität. Je niedriger diese gewählt wird, desto stärker ist die Kompression. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wird auch eine Änderung der Bildgröße vorgenommen so muss über den Button "Setzen" dies gesetzt bzw. eingestellt werden.

Es öffnet sich folgendes Fenster:

Größenänderung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier werden die Parameter für die Größenänderung eingetragen. Man kann generell Breite und Höhe des neuen Bildes angeben oder aber auch die Dimension der "Langen Seite" setzen, somit kann man Bilder im Hoch- und Querformat in einem Prozess in der Größe verändern.

Die meisten Eingabefelder sind selbsterklärend.
Schön ist es, dass man innerhalb der Größenänderung gleichzeitig auch Schärfen und andere Korrekturen vornehmen kann.

Der neue Namen der Bilder muss nun noch unter den "Optionen für Batch-Umbenennen" eingetragen werden. Auch hier öffnet ein Klick auf den Button "Optionen" weitere Konfigurationsmöglichkeiten.

Optionen für Umbenennen

 Der Name des Bildes bzw. der Bilder wird hier eingegeben. Auch Sonderzeichen sind erlaubt. Die Raute steht hier aber als Platzhalter für die Nummerierung der Bilder. Die Anzahl der Rauten gibt die Stellen der Bildnummer an. 

Bild_0001, Bild_0002 u.s.w.

Werden keine oder zu wenige Stellen für die Bildnummer eingegeben funktioniert die Nummerierung in der Regel nicht oder nicht richtig. Der Start-Zähler ist frei wählbar, so kann man nahtlos an bereits vorhandene Bildnummern ansetzen. Es ist auch möglich, einzelne Buchstaben in einem Bildnamen oder auch Buchstaben- oder Zeichengruppen während des Vorganges zu ersetzen. Hierfür dienen die drei "Ersetze Text" Felder.

 

IrfanView ist ein Leistungsstarkes Programm mit vielen Funktionen. In diesem kurzen Artikel habe ich ihnen die Funktionen erklärt, die ich am meisten nutze.

Wenn Sie auch Tips und Anregungen zu IrfanView haben, oder aber auch weitere Funktionen beschreiben möchten, melden Sie sich bei mir.

 

Mail to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

 

 

 

feuer_und_flamme dekadenz funkturm beauty_in_nature kreuzweg_am_point_alpha charakter cherry_blossoms peter alptraum meine_tochter_2 kilometerstand pin-up singapur pose marienkaefer

Wetter Hünfeld

Mostly sunny

12°C

Hünfeld

Mostly sunny
Humidity: 83%
Wind: SSW at 11.27 km/h
Sunday
Rain
13°C / 21°C
Monday
Partly cloudy
14°C / 21°C
Tuesday
Rain
12°C / 23°C

Nächste Termine

Keine Termine

Wer ist online?

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Mitglieder Login